Aktuelles, Kontakt - St. Johannes BO-Wattenscheid-Leithe

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelles, Kontakt

Aktueller Gemeindebrief:
Download

Die neuen Wattenscheider Pfarrnachrichten vom 12. Mai sind online.

Impressionen der vergangenen Termine unter Rückblick.

Aktuelles aus der Pfarrei unter http://www.sanktgertrud-wattenscheid.de/

Wattenscheider Pfarrnachrichten
Die neue Ausgabe der Wattenscheider Pfarrnachrichten für Mitte - Ende Mai ist da.
Herzliche Einladung zum Gottesdienst am Pfingstsonntag, wie immer am 3. Sonntag des Monats mit Kinderkirche.
FROHE PFINGSTEN!
Wir wünschen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Pfingstlagers der DPSG und der Segeltour schöne und eindrucksvolle Tage! Und wer darf, der genieße die seltenen Pfingstferien.
Impressionen von der Erstkommunion (Bilder: Tim Wollenhaupt)
Hinweis in eigener Sache: Die Homepage wird gerade (1. Mai) aktualisiert. Weitere Einträge folgen in Kürze. Bitte beachten Sie für aktuelle Termine auch den Pfarrbrief, den Sie oben downloaden können.
Kleine Jahresübersicht - auf vielfachen Wunsch.
JUST SING probt weiter - und ist am 18. März bei uns in der Messe zu Gast!
Neues von „Just Sing!“
Ca. 30-35 feste Mitglieder hat der integrative Chor „Just Sing!“ aus Geflüchteten und Einheimischen, der sich seit Mitte Januar regelmäßig zum Singen in Räumen der Uni Bochum trifft. Seitdem werden fleißig Songs eingeübt – deutsche, englische und demnächst, wie schon bei der ersten Staffel, auch wieder in arabischer Sprache. Etwa die Hälfte der Chormitglieder sind Deutsche, die andere Hälfte Geflüchtete aus verschiedenen Herkunftsländern, viele aus Syrien. Die Stimmung bei den Proben ist ausgezeichnet, oft ausgelassen und fröhlich; diesen Frieden, der hier lebendig ist, scheint nichts stören zu können. Das Singen tut gut, macht den Kopf frei und macht Spaß! – Einfach nur zusammen etwas tun, was alle können, engagiert, lebendig, mit viel Bewegung, aber ganz ohne den Druck, etwas leisten zu müssen. Die Chormitglieder kommen gerne, und das nicht nur zum Singen, sondern auch zur Begegnung danach. Zu jeder Chorprobe bringen alle etwas zu essen mit; nach der Probe wird gemeinsam vom reichhaltigen internationalen Büffet geschlemmt. Hier geschieht Wesentliches: Man lernt sich näher kennen, tauscht sich aus, erfährt, wie es der/dem anderen geht, wer was braucht, wo auch konkret Hilfe geleistet werden kann. Immer wieder gibt es auch sehr persönliche Gespräche, auch über Erfahrungen in den Heimatländern und von der Flucht. Einige haben ihre Angehörigen nach Deutschland oder in die Niederlande holen können, andere bangen um ihre Familien, die noch in den Krisengebieten leben. Was „Just Sing!“ so wertvoll macht: Es ist diese besondere Mischung aus Singen und Begegnung, unkompliziert, zugewandt, wertschätzend ohne zu werten und freundlich offen.

Der Chor ist aktiv und hat Pläne:
Auftritte sind geplant: Am Sonntag, 18.3., gestaltete der Chor um 11 Uhr den Gemeindegottesdienst der Gemeinde St. Johannes in Leithe, Kemnastr. 10, musikalisch mit. Zudem ist wieder, wie schon im letzten Jahr, die musikalische Beteiligung bei der Fronleichnamsprozession der Pfarrei St. Gertrud angedacht – und weitere Auftritte sind für Anfang Juni geplant. Zur Teilnahme am Katholikentag in Münster hatte der Chor sich beworben – aber leider eine Absage erhalten. Trotzdem wird ein Bus gechartert, um zumindest an einem Tag an der Veranstaltung teilnehmen zu können. Viele vor allem der syrischen Chormitglieder sind Christen. Aber natürlich sind auch alle anderen eingeladen mitzufahren.

Das Chorprojekt, das ursprünglich bis Mitte Mai geplant war, wird um einen weiteren Monat verlängert. Interessierte können noch mitmachen: Die Chorproben sind mittwochs von 18.30 bis 21 Uhr im Universitätsforum Raum 0/11 (Unicenter Bochum), Querenburger Höhe 283. Einfach vorbeikommen! Der Chor wird musikalisch von Christiane Hartmann, Musiklehrerin an der Schillerschule in Bochum, geleitet; Veranstalter sind der Malteser Hilfsdienst e.V. und die katholische Gemeinde St. Johannes; „Uni ohne Grenzen“ stellt den Probenraum kostenfrei zur Verfügung. Gesponsert wird das Projekt zudem von der Caritas Wattenscheid und dem Flüchtlingsfonds des Bistums Essen.                Fotos (3): Christoph Happe, Malteser

Kontakt: Nina Ermlich (Malteser Hilfsdienst e.V.): 0151-40718800
Anke Wolf (Gemeinde St. Johannes): 02327/9658505
Zukunftsbild im Bistum Essen - Ein Projekt von 20 - Pfarrübergreifendes Team für Trauungen - "Trau-Kirche" St. Johannes
Für den „schönsten Tag im Leben“ suchen viele Paare den Kontakt zur Kirche. Bei der Suche nach ihrer „Trau-Kirche“ und einem Priester oder Diakon sowie bei der Gestaltung ihrer Hochzeit können sich Paare künftig an ein bistumsweit tätiges Team wenden, das dieses Projekt zusammen stellt. Zudem identifiziert dieses Projekt Kirchen, die sich besonders gut für Trauungen eignen. St. Johannes ist eine von vier Kirchen im Bistum. Unterstützung gibt es auch bei uns vor Ort. Mehr Infos unter http://zukunftsbild.bistum-essen.de/die-bistums-projekte/die-bistumsprojekte/pfarruebergreifendes-team-fuer-trauungen
Impressionen von unserer Kirche im Film gibt's genau hier.
Offene Kirche St. Johannes stets regelmäßig
Nach unserem Test im November und Dezember wird unsere Kirche nun regelmäßig tagsüber offen sein, um zur Ruhe zu kommen, zu beten, Gott zu begegnen: Immer mitwochs von 15.00 Uhr - ca. 19.00 Uhr und samstags von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr. Zu bestimmten Zeiten werden die Kirche in Zukunft auch zu anderen Zeiten für Sie, für Dich geöffnet lassen.
Gemeinsam gegen Krebs – da geht mehr!“

In unserer Gemeinde gibt es nun schon seit fast zwei Jahren einen Aktionskreis für Menschen, die von Krebs betroffen sind, sowie für Angehörige und Freunde von Erkrankten und für alle Interessierten.

Der „Aktionskreis Kopf hoch“ trifft sich regelmäßig in Räumen unseres Gemeindezentrums, und informiert über die verschiedensten Themen, die mit der Krebserkrankung zusammenhängen. Hierbei geben die Referenten Hinweise, Tipps und praktische Hilfen, die auch im Alltag umgesetzt werden können. Mehr auf der eigenen Unterseite.
Zum Vormerken: Taizé - Gebete 2018
Wie immer am 3. Dienstag im Monat Taizé - Gebet. In den geraden Monaten mit dem Schwerpunkt Gesang, das "große" Taizé - Gebet, in den ungeraden Monaten das "kleine" Taizé - Gebet mit Katechese und Brotsegnung. Die Postkarten mit den Terminen gibt es auch zum Mitnehmen in der Kirche. Wir senden Ihnen die Termine auf Wunsch auch gerne zu. Dazu kontaktieren Sie uns bitte persönlich oder per Mail an info@st-johannes.info . Einen Newsletter bieten wir derzeit nicht an.
Jeden Freitag ab 17:30 Uhr: Pfadfinderstunden, Jugendheim St. Johannes
für Kinder ab ca. 8 Jahren ab 17:30 Uhr, für Jugendliche (Mädchen) ab ca. 16 Jahren anschließend.

NEU SEIT WEIHNACHTEN 2016: Wattenscheider Pfarrnachrichten
Schon seit nunmehr über einem Jahr erscheinen zweiwöchentlich Pfarrnachrichten, für die ganze Pfarrei St. Gertrud mit all ihren Gemeinden. Sie finden Sie zum Download auf der Pfarreihomepage und auch oben auf dieser Homepage genau dort, wo früher die Gemeindenachrichten zu finden waren. Nutzen Sie die Möglichkeiten des Überblicks über alle Angebote in der Pfarrei. Schauen Sie auch über den Zaun. Im neuen, dicken Heft finden Sie vorne übergreifende Angebote, danach jeweils 2 Seiten aus jeder Gemeinde (dort stehe die Informationen, die bislang unter Nachrichten im Gemeindebrief zu finden waren) und hinten eine Übersicht über ALLE Gottesdienste und aktuelle Kontaktdaten.
Neue Form des Kommunionempfangs in St. Johannes
In den Werktagsgottesdiensten war es schon länger Brauch, seit September 2016 wollen wir auch in den Sonntagsmessen wirklich gemeinsam kommunizieren. Die lange Schlange wurde abgelöst durch einen Halbkreis vor der Altarinsel. Auf beiden Seiten wird die Kommunion ausgeteilt, und wenn alle sie in den Händen halten, dann wird gemeinsam kommuniziert. Dies schafft Raum, Ruhe und Gemeinschaft. Es dauerte etwas, bis sich diese Form ganz eingespielt hatte, einige mussten sich ja auch von langer Gewohnheit verabschieden, aber es zeigt sich, wie gut und würdig es so gehen kann.

Viele Impressionen auch immer unter Rückblick, z.B. von KULTur in Leithe oder vom Sommer.

W wie Willkommen! Seit Mitte 2015 lief bei uns in St. Johannes laufend ein Sprach- und Aktionskurs für Flüchtlingsfamilien aus Leithe, initiert von der Gemeinde St. Johannes. Frauen aus dem Übergangsheim Fröbelstraße und den Wohnungen für Flüchtlinge in der Heimstraße und in der Hohensteinstraße waren zusammen mit ihren Kindern im Grundschulalter an jedem Dienstagnachmittag in unserem Gemeindehaus zu Gast. Sie lernten die deutsche Sprache durch Sprachunterricht und in verschiedenen Aktionskursen. Während die Frauen durch ein Lehrerehepaar unterrichtet wurden, wurden die Kinder betreut. Hier und in den Aktionskursen lernten sie durch gemeinschaftliches Tun das praktische Anwenden der Sprache. Der Kurs wurde unterstützt und gefördert durch die Caritas im Bistum Essen. Und er erfolgte in guter Absprache mit dem Centrum Kultur. Sieben Ehrenamtliche aus Gemeinde und Stadtteil kümmerten sich in unserem Projekt in Leithe um die Flüchtlinge. Da die Nachfrage deutlich geringer geworden ist, findet dieser Kurs derzeit nicht mehr statt. Bei Interesse und Bedarf aber bitte melden!


Ansonsten gibt es unser integratives Chor - Projekt JUST SING! Gemeinsam Musik machen und dabei einander kennenlernen und voneinander lernen.


Darüberhinaus gibt es aber weiterhin eine Hausaufgabenbetreuung für Kinder aus Flüchtlingsfamilien in unserer Gemeinde. Am 19. Februar 2016 berichtete auch die WAZ über dieses Projekt. Nähere Infos, ob zum Teilnehmen oder Helfen, unter 02327 9658505.

Noch mehr Taizé in St. Johannes
Wir haben uns in unserer Gemeinde schon vor einiger Zeit dazu entschieden, dass wir in Zukunft noch mehr aus der Spiritualität von Taizé leben wollen. Seit
Januar 2015 gibt es deshalb nun in St. Johannes auch an jedem dritten Dienstag in den ungeraden Monaten um 19.30 Uhr einen Taizé-Gottesdienst – aber mit einem bewussten, anderen Schwerpunkt. Schwerpunkt dieses Gottesdienstes ist das Wort Gottes in Schriftwort, Bibelkatechese und Bibelgespräch in Gruppen - wie wir es in Taizé auch erleben dürfen. Gesänge aus Taizé, Stille und Gebet gehören natürlich auch dazu. Im Rahmen dieses Gottesdienstes segnen wir auch ein selbstgebackenes Brot und teilen es miteinander. Mit diesen beiden Gottesdienstformen, "klassisch" und "neu", versuchen wir, möglichst viel der in Taizé gelebten Spiritualität nach Leithe zu holen - auch wenn Bochum nie Taizé werden wird! Kommen Sie doch vorbei und feiern Sie mit uns! Wir freuen uns auf Sie! Mehr zu "Taizé" in St. Johannes: hier
Noch etwas zur Gottesdienstform mit Katechese: Es ist für manche noch etwas ungewohnt, über den Schrifttext in kleinen Gruppen für begrenzte Zeit ins Gespräch zu kommen; es eröffnet aber ganz neue Zugänge zu den alten Texten. Ein Teilnehmer sagte, am Ende sei es dann "sein" Text. Und in dem man mit vielen Augen auf oder besser in die Bibel schaut, sieht man gemeinsam auch manch verborgenen Schatz im Wort Gottes. Es kommt hier nicht auf "Lehre" an und "richtig" oder "falsch", sondern darauf, dass ich Gottes Wort entdecke und spüre, dass es etwas mit meinem Leben zu tun hat. Und die Brotsegnung ist am Ende ein schönes Erlebnis der Gemeinschaft und Verbundenheit.

Also: in allen "geraden" Monaten Taizé - Gottesdienste mit viel Gesang, in den "ungeraden" Monaten mit Katechse und Brotsegnung (und natürlich auch Liedern aus Taizé). Aber immer am dritten Dienstag des Monats.
Wenn Sie/Du
noch Fragen haben/hast oder mal nach Taizé möchten/möchtest: rufen Sie, rufe Du an! 02327 9658505. Oder mailen:  info@st-johannes.info. Interesse an einer Reminder -Mail einige Tage vor dem nächsten Taizé - Gottesdienst? Einfach kurze Mail an info@st-johannes.info mit Betreff REMINDER TAIZÉ.

Angebote im Kolumbarium St. Pius: Nähere Infos HIER

Kultur in Leithe: Kai Magnus Sting, WIRELESS Acappella, ChamberJazz, Die Divanetten, Magic Wobo, Frank Scholzen, Didier Pierre Kugel, Michael Steinke, Die Spielkinder, MunichStreet, Cathal Dolan, The Moone Boys, Roberto Capitoni, Emscherblut, Back to Brass, Alexandra Gauger, alle waren schon da. Bilder gibt's hier! Und es geht weiter! Kultur im Stadtteil für ALLE!

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü